DEM 2017: Dance Yokoo (München) und Hiroyuki Ohno (Frankfurt) holen Titel

Am 11. März fanden in Berlin die 46. Deutsche Kendo-Einzelmeisterschaft der Männer (DEMM) und die 27. Deutsche Kendo-Einzelmeisterschaft der Frauen (DEMF) statt. Etwa einhundert Kämpferinnen und Kämpfer aus dem ganzen Land haben den Weg in die Hauptstadt auf sich genommen, um sich aneinander zu messen.

In spannenden Kämpfen setzte sich Dance Yokoo in einem rein Münchener Frauenfinale mit einem Punkt im Enchô gegen Laura Schäfer durch.

Auch bei den Männern wurde das Finale unter Teamkameraden aus demselben Landesverband ausgekämpft. Hier siegte Hiroyuki Ohno mit einem Punkt gegen Roberto Kumpf. Beide Kämpfer kommen aus Frankfurt/Main.

Die dritten Plätze bei den Frauen gingen an Sofia Ade (Zwickau) und Haruna Yamaguchi (Hamburg), bei den Männern an Shinta Kato (Berlin) und Koki Nakashima (Hamburg). Die Kampfgeistpreise gingen an Noriko Takino (Württemberg), Christiane Rupf (Kendoverband Ost), Moritz Remmel (NRW) und Silvio Fortuné (München).

Die Deutschen Einzelmeisterschaften stellen einen wichtigen Test auf dem Weg zu den Kendo-Europameisterschaften dar, die in diesem Jahr in Budapest stattfinden werden.

Der DKenB dankt allen Kämpferinnen und Kämpfern, dem Shimpan-Team und den Helferinnen und Helfern des ausrichtenden Berliner Kendoverbands.