Einberufung in den Kader: Ein Abschlussbericht der Sichtungsphase des Nationalteams

Abschlussbericht zur Sichtungsphase 2021

Der pandemiebedingten Kendopause 2020 zum Trotz konnten wir dieses Jahr eine erfreulich hohe Meldezahl von 32 Männern und 12 Frauen für die Sichtungen zur EKC 2022 verzeichnen, was sich einerseits auf die Online-Saison 2020, andererseits auf die Zuarbeit der einzelnen Landesverbände und Landeskader zurückführen lässt.

So kam es auch, dass bei den Sichtungen pro Nachmittag teilweise über 70 Kämpfe ausgetragen werden mussten, was ohne die Unterstützung zahlreicher Shinpan nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank an dieser Stelle den  Shinpan und deren Referentin Dance, sowie den helfenden Händen vor Ort, die uns bei der Organisation von Hallen, Verpflegung und der Durchführung von Schnelltests unterstützt haben.

Auch wenn zum Kangeiko, bedingt durch Verletzungen, Erkrankungen oder anderer Gründe, die Zahl der sich bewerbenden Kendoka insgesamt auf unter 30 gesunken ist, blieben die Kämpfe dennoch spannend, sodass es uns nicht leicht fiel, die Kader zu nominieren.

Besonders in diesem Jahr ist, dass wir mit Morisaki Sensei erstmals einen Bundestrainer haben, der die Kendoka seit der ersten Sichtung beobachtet und somit schon früh an der Gestaltung des Nationalteams mitwirkt. Motivierend für alle Beteiligten ist auch, dass er bei allen Trainingseinheiten – auch Oikomi und Kubungeiko – als Kakari aktiv ist.

In den Jugendkader 2022 beruft der Nationalteam-Trainerstab:

  • Ryusei Aoki (NWKV)
  • Mohamed El Guernaoui (NkenV)
  • Finn Spilarewicz (HKenV)

In den Frauenkader 2022 beruft der Nationalteam-Trainerstab:

  • Sofia Ade (KenVO)
  • Melani Haupt (SwKenV)
  • Julia Jonentz (BJV)
  • Nora Specht (HJV)
  • Alisa Strupp (HkenV)
  • Khanh Tran (HKenV)

In den Männerkader 2022 beruft der Nationalteam-Trainerstab:

  • Maximilian Ernst (NWKV)
  • Patrick Fränkel (JVB)
  • Kyo Garve (JVB)
  • Malte Heinrichs (NWKV)
  • Liam Lesch (NWKV)
  • Paul Mamatis (JVB)
  • Anton Neeb (JVB)
  • Hiroyuki Ohno (HKenV)
  • Moritz Remmel (NWKV)
  • Leonhard Wolff (BJV)

Wir bitten euch, die Kadermitglieder in euren Vereinen und Landesverbänden zu unterstützen und immer wieder kämpferisch herauszufordern. Ende Februar wird aus diesen Kadern das Nationalteam nominiert, welches für den DKenB bei der EKC 2022 in Frankfurt antritt.

Vielen Dank und allen ein gutes Jahr 2022,
Roberto Kumpf, Shinta Kato, Tino Lehmann