Steinbach 2021 – Ein kleiner Schritt zur (Kendo-)Normalität

Am Freitag, den 4. Juni, knapp eine Woche vor dem Seminar, erreichte mich genau um 15:00 Uhr die Nachricht der Sportschule, dass die Durchführung des Lehrgangs aussichtslos ist. Daraufhin sah ich mich schweren Herzens gezwungen, den gemeldeten Teilnehmer:innen die schlechte Nachricht zu übermitteln. Montagnachmittag, also am 7. Juni um 14:30 Uhr, rief mich der Leiter der Sportschule an, um zu verkünden, dass der Lehrgang wider Erwarten doch durchgeführt werden kann. Da die Inzidenz von aktiven Covid19-Fällen zu diesem Zeitpunkt in Baden-Baden so massiv gesunken war, konnten kleinere Veranstaltungen doch stattfinden. Zu meiner freudigen Überraschung nahmen auch fast alle Kendofreund:innen, die angemeldet waren, trotz der zwischenzeitlichen Absage am Lehrgang teil!

Insgesamt trafen sich 18 Kendoka (inkl. Lehrgangsleiter Dr. Bernd Klein) vom 10. – 13. Juni 2021 zum Seminar in Steinbach. Das Trainingsprogramm wurde auf die schwierige Situation angepasst, sodass zu Beginn viel Kihon -Waza geübt wurde. Schwerpunkt war, den Neubeginn zu nutzen, um bei sich selbst einen Neustart durchzuführen. Die Kontrolle des Kamae, Fußarbeit sowie Schlagtechniken standen zu Beginn im Vordergrund. Die Kihon waza keiko ho, Technik-Training und Keiko ergänzten das Programm. Alle Teilnehmer:innen konnten am Sonntag mit dem Asageiko den Lehrgang (ohne Verletzungen) abschließen.

An dieser Stelle möchte ich nochmals meinen besonderen Dank an die Sportschule Steinbach für Service-Hygiene-Konzept und Betreuung unseres Teams ausdrücken.

Aber vor allem auch Danke an Euch, die Ihr dabei wart!

14.6.2021  Dr. Bernd Klein